Auch eine schwere Tür

hat nur einen kleinen Schlüssel nötig."

Charles Dickens

Was ist das eigentlich?

Systemische Therapie

Die Systemische Therapie ist eine Gesprächstherapie, die den Fokus vom Problem weg auf ein wünschenswertes Ziel richtet. „Was soll da sein?“ und nicht: „Was soll weg?“

Ein Problem entsteht meist erst zwischen einem ICH und einem DU. Wären wir allein, gäbe es diesen Konflikt vermutlich nicht. Dieses WIR ist das kleinste System, in dem wir leben und es weist spezielle Regeln und Vorgaben auf, denen wir unterliegen und die unser Fühlen, Denken und Handeln beeinflussen.

Die Systemische Therapie betrachtet auch das Umfeld, das System in dem wir leben. Das kann der Partner, die Familie, der Freundeskreis oder der Arbeitsplatz sein. Individuelle Wünsche und die Erwartungen des Gegenübers oder der Gruppe werden angeschaut. Dabei geht es um die Entdeckung neuer Sichtweisen, die neuen Handlungsspielraum ermöglichen. Dies gelingt z.B. durch Fragen, die wir uns selbst noch nie gestellt haben oder das Hineinfühlen in das Gegenüber.

 

Die Systemische Therapie geht davon aus, dass jeder selbst das Potenzial besitzt, seinen eigenen Lösungsweg zu finden, um mehr Lebensqualität zu verwirklichen.

Pfeil nach oben

Cornelia Sumfleth

Systemische Psychologische Beraterin & Coach

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Hindenburgweg 19

21244 Buchholz / Holm-Seppensen

+49 (0)4187 502 90 55

kontakt@herzbasiert.de

aktualisiert 21.09.2020